News

Juli 2013

Fett weg, Umwelt sauber

 Für die Reinigung und Entfettung von Blechteilen wurde die Durchlauf-Takt-Vorbehandlungsanlage, der Firma Wieland Apparatebau, bei BVS Blechtechnik in Betrieb genommen.

Entfettungsanlage
Phosphatierungskammer

Die neue vollautomatische Reinigungsanlage entfettet einen größeren Umfang an Werkstücken bei einer gleichzeitig besseren Umweltbilanz und Qualität.

Mehrere Gründe waren ausschlaggebend für die Installation der komplett aus Edelstahl gefertigten Entfettungsanlage. Die neue Anlage hat einen 3-fach höheren Durchsatz bei annähernd ähnlichem Platzbedarf als die vorherige Anlage. Das Ganze bei einem eindeutig besseren Reinigungsergebnis. Besonders in Punkto Nachhaltigkeit spricht die 4-Kammeranlage für sich. Die längere Badstandzeit reduziert das Abwasser und den Chemikalienverbrauch. Das entstandene Abwasser wird in der hausinternen Abwasseraufbereitungsanlage zum Großteil wieder als Destillat den Bädern zugeführt. Außerdem spart die niedrigere Badtemperatur Energie. Von ehemals 60°C benötigt die Reinigungsanlage nun eine Temperatur von 40°C für den Entfettungsvorgang. Erfreulich ist auch, dass der Haftwassertrockner ressourcenschonend mit Flüssiggas beheizt wird.

In der über 10 Meter langen Reinigungsanlage werden Blechteile anhand einer vollautomatischen Chemieaufbereitung und -zuführung mit Spritzdruck entfettet und erhalten durch die Eisenphosphatierung einen Korrosionsschutz. Anschließend gelangen die Werkstücke in zwei Spülzonen inklusive einer Schlussspüle von VE-Wasser gegen Tropfenbildung. Zuletzt durchfahren die sauberen Blechteile 12 Minuten lang den Haftwassertrockner.

BVS Blechtechnik investiert mit der neuen Vorbehandlungsanlage konsequent in die Erweiterung des modernen Maschinenparks und in einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt.